Perücken und Toupets bei Haarausfall

Für gut die Hälfte der deutschen Männer, aber auch rund ein Fünftel der Frauen ist Haarausfall ein Thema, das sie nicht nur beschäftigt, sondern auch oft beeinträchtigt. Auch wenn der Haarausfall in den meisten Fällen genetisch bedingt ist, gibt es doch weitere Gründe für einen Verlust der Kopfhaare. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich ein Leben ohne Haare nicht vorstellen können, geben Ihnen Perücken und Toupets die Möglichkeit, Ihren Haarverlust zu kaschieren.

Toupets und Haarfüller

Tragen Herren Haarteile oder Haarfüller, werden diese oft als Toupets bezeichnet. Diese sind in der Regel nach Maß gefertigt und werden besonders von Männern mit Stirn- oder Halbglatze bevorzugt. Der Kniff besteht darin, dass sich die Haarteile oder Toupets nicht von den noch vorhandenen eigenen Haaren unterscheiden dürfen – andernfalls wäre das Toupet sofort sichtbar.

In manchen Fällen zahlt die Krankenkasse für Toupet und Perücken

Wurde der Haarverlust durch eine schwere Krankheit und der damit einhergehenden Behandlung verursacht, kann das bei Kindern oder Frauen oder jungen Männern zu psychischen Belastungen bis hin zu Depressionen führen. In diesen Fällen ist ein Toupet oder eine Perücke kein modisches Accessoire, sondern verbessert deutlich die Lebensqualität. Die jeweilige Krankenkasse berät ausführlich, ob sie die Kosten für eine Perücke oder ein Toupet wenigstens zum Teil übernimmt. Lässt sich die Perücke oder das Toupet therapeutisch begründen, kann der Hausarzt eine Perücke verschreiben. In der Regel zahlt die Krankenkasse dann aber nicht die gesamte Perücke, sondern nur einen Zuschuss. Jede Krankenkasse hat dabei ihre eigenen, in der Regel festen Sätze, die sie bei einer Perücke oder dem Toupet zuzahlt.

Kunsthaar oder Echthaar?

Es gibt Toupets und Perücken aus echtem Haar und es gibt diese auch aus Kunsthaaren. Sind die Haarteile aus echtem Haar gefertigt, sind sie in der Regel teurer. Dafür fühlen sie sich wie die eigenen Haare an, sind ebenso pflegeleicht und können genauso frisiert werden. Echte Haare können gefärbt, gelockt oder geglättet werden. Außerdem sind Echthaarperücken deutlich robuster. Toupets und Perücken aus künstlichen Haaren sind dagegen frisiert und behalten auch nach dem Waschen ihre einmal vorgegebene Form. Sie können das Toupet oder die Perücke aus Kunsthaar direkt nutzen. Kunsthaarteile eignen sich vor allen Dingen für kurzfristigere Einsätze und zum Ausprobieren, da sie eine wesentlich kürzere Lebensdauer haben als Perücken oder Toupets aus echten Haaren.

Die unterschiedlichen Qualitäten von Perücken und Toupets

Einfache Kunstfasern:

Toupets und Perücken aus einfachen Kunstfasern sind in der Regel für kurze Frisuren gut geeignet. Da bei diesen die Haare oft dicht sind, sollten sie nicht permanent getragen werden. Sie sind weder gegen Hitze, noch gegen Reibung resistent.

Hitze- und farbbeständige Kunstfasern:

Aus diesen Kunstfasern können nicht nur Kurzhaar-, sondern auch Langhaarperücken und -toupets gefertigt werden. Perücken oder Toupets mit dieser Qualität lassen sich den ganzen Tag über tragen, sind farbbeständig und sind bereits deutlich resistenter gegen Reibung.

Naturbelassenes Echthaar:

Die Haare dieser Perücken und Toupets sind seidig und weich, genauso wie die echten Haare von Europäern sind. Mit diesen Haaren lässt sich jede Frisur als Perücke oder Toupet gestalten. Sie können genau wie die natürlichen Haare dauerhaft getragen werden, sie lassen sich waschen, fönen, färben oder anderweitig stylen. Werden Perücken aus naturbelassenem Echthaar Reibung ausgesetzt, können diese Haare ebenso wie eigene Haare brechen.

Behandeltes Echthaar:

Da europäische Haare als naturbelassenes Echthaar selten und teuer sind, nutzen Friseure auch indische Haare. Diese werden von Frauen in hinduistischen Tempeln geopfert. Da indische ebenso wie asiatische Haare dunkler, dicker und kräftiger als europäische Haare sind, müssen diese entsprechend behandelt werden, bis aus ihnen Perücken und Toupets entstehen können. Auch das behandelte Echthaar eignet sich für jede Frisur und kann dauerhaft getragen werden. Die Perücken und Toupets daraus lassen sich ebenfalls wie eigene Haare waschen, fönen und legen.

Was kosten Perücken oder Toupets?

Sowohl Perücken als auch Toupets gibt es in unterschiedlichen Preisklassen, die jeweils von der Qualität und Herstellung abhängig sind. Während es Perücken aus Kunsthaar bereits ab 100 Euro gibt, können Perücken aus echten Haaren durchaus bis zu 3.000 Euro kosten. Dafür sind sie qualitativ wesentlich hochwertiger, lassen sich leichter pflegen und sehen den eigenen Haaren so täuschend ähnlich, dass andere Menschen keinen Unterschied bemerken.

Mit Perücken und Toupets den Haarausfall kaschieren

Für das Zweithaar, wie Perücken oder Toupets ebenfalls genannt werden, gibt es richtige Spezialisten. Diese passen gerade die Toupets so gekonnt an, dass sie geradezu unsichtbar werden. Schließlich müssen besonders die Toupets in Größe an die noch vorhandenen Haare angepasst werden. In der Regel wird dafür ein Basismodell an den künftigen Träger angepasst, gibt es kein solches, wird das Toupet maßgefertigt.