topisch

„Topisch“ ist das Adjektiv zum Begriff Topos, der aus der altgriechischen Sprache übernommen wurde. Topos bedeutet Thema, Gemeinplatz (allgemein bekannte + anerkannte Redewendung), aber auch einfach „Ort, Platz“. In diesem Sinne wird der Begriff in der Medizin verwendet: Eine Behandlung oder Arznei wird äußerlich und örtlich, begrenzt auf eine bestimmte Stelle des Körpers angewandt.

Dahinter steht die Absicht, diese Behandlung oder Arznei nur auf diese bestimmte Stelle / auf die äußere Körperoberfläche begrenzt wirken zu lassen. Deshalb wird die topische Behandlung auch (synonym, umgangssprachlich) Lokaltherapie genannt.

Beide Bezeichnungen stellen erst einmal nur den grundsätzlichen Gegensatz zur systemischen Behandlung heraus, deren Wirkung sich auf den ganzen Körper (das ganze „System“) erstreckt und erstrecken soll: Die systemische Behandlung wird als Spritze oder Tablette in den Organismus eingeführt, um dort verteilt zu werden; die topische Behandlung wirkt als Salbe auf der wunden Hautstelle, als Zäpfchen in der Vagina oder als Tropfen in Auge oder Nase.

In Bezug auf die Wirkung ist der Übergang von der topisch aufgebrachten Behandlung zur systemischen Therapie eher fließend, da die Wirkstoffe auch bei einer topischen Therapie zumindest zum Teil resorbiert (in den Körper aufgenommen) werden und dann systemisch wirken.

Während in vielen Fachgebieten wie z.B. der inneren Medizin die Lokaltherapie fast keine Rolle spielt, weil Organe nicht von außen behandelt werden können, ist die topische Therapie in der Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und der Frauenheilkunde üblich und häufig. Und natürlich in der Dermatologie, die auch bei Haarausfall die erste Anlaufstelle ist:

Gegen Haarausfall stehen topische und systemische Behandlungen zur Verfügung, Wenn topische und systemische Behandlung gleichwertige Erfolgsaussichten haben, wird der Arzt meist die topische Behandlung vorziehen. Bei einem topisch aufgebrachtem Wirkstoff ist in der Regel mit sehr viel geringeren Nebenwirkungen zu rechnen als bei einer systemischen Therapie, da nur im behandelten Körperareal hohe Wirkstoffkonzentrationen erreicht werden.

Frau föhnt die Haare - HaarlexikonFrau föhnt die Haare - Haarlexikon