Phenylalanin

Phenylalanin ist eine essenzielle Aminosäure und gilt als die Vorstufe von Tyrosin. Man unterscheidet zwischen L-Phenylalanin und D-Phenylalanin. Während sich L-Phenylalanin auf natürliche Weise in Proteinen finden lässt, wird D-Phenylalanin nach Vorlage des natürlichen Vorbilds produziert.

Essenzielle Aminosäuren können nicht vom eigenen Körper hergestellt werden und sollten daher durch Nahrung oder Nahrungsergänzungsmitteln zusätzlich eingenommen werden. Die nicht essenzielle Aminosäure Tyrosin, kann lediglich aus der essenziellen Aminosäure Phenylalanin hergestellt werden. Dies geschieht in der Leber, dort wird Phenylalanin zu Tyrosin umgewandelt und danach in andere Stoffe, Hormone und Neurotransmitter umgebaut. Tyrosin gilt wiederum als Vorreiter des Pigmentes Melanin.

Ein Mangel an Phenylalanin kommt nur selten vor, kann jedoch zu neurologischen Schäden führen. Wie Phenylalanin fehlt auch das davon abhängige Tyrosin nur selten. Um einen Phenylalanin Mangel vorzubeugen, empfiehlt sich die regelmäßige Einnahme folgender Lebensmittel:

  • Sojabohnen
  • Karotten
  • Tomaten
  • Nüssen
  • Milchprodukte
  • Fleisch
  • Fisch

Durch einen angemessenen Phenylalanin Wert, kann Eiweiß aufgebaut und Hormone gebildet werden. Dies kann verschiedenste Funktionen im Körper regulieren. Der Körper nimmt sich die nötige Aminosäure, die über die Nahrung aufgenommen wird, verteilt sie im Körper und überschüssige Aminosäuren werden abgebaut und über die Nieren ausgeschieden.

Frau föhnt die Haare - HaarlexikonFrau föhnt die Haare - Haarlexikon