Haarausfall vorbeugen – die besten Tipps gegen Haarverlust

Sofern es sich nicht um einen erblich bedingten Haarausfall handelt, gibt es gute Möglichkeiten, Haarausfall vorzubeugen. Das ist z.B. dann der Fall, wenn Sie aufgrund einer falschen Ernährung und daraus resultierenden Mangelerscheinungen Haare verlieren. Das Gleiche gilt für Haarausfall, der durch Überbeanspruchung (bei zu viel bzw. ungeeigneter Pflege) oder aber durch Stress und sonstige psychische Belastungen hervorgerufen wird. Im folgenden Ratgeber werden die besten Mittel und Maßnahmen gegen Haarausfall näher erläutert.

Durch eine gesunde Ernährung Haarausfall vorbeugen

Falsche Ernährung ist eine häufige Ursache für Haarausfall. Eine Gesunde Ernährung, die reich an wichtigen Vitaminen (wie beispielsweise Biotin und B5) und Nährstoffen (vor allem Zink, Jod und Eisen) ist, regt hingegen das Haarwachstum an. Biotin fördert die Durchblutung der Kopfhaut und stärkt die Haarwurzeln. Bei einem Mangel kann sich der Zustand der Haare verschlechtern. Achten Sie neben einer ausreichenden Zufuhr von frischem Obst und Gemüse sowie Milch und Milchprodukten auch auf genügend Proteine, da ein Mangel dazu führt, dass die Proteinerzeugung absinkt, wodurch der Körper auch das Haarwachstum einstellt, sodass im Laufe der Monate ein deutlicher Haarausfall bemerkbar ist. Auch Fisch ist ein guter Wachstumsspender, denn er enthält reichlich Vitamin A, B6 und Eiweiß. Vor allem während einer einseitigen Diät kann es somit leicht zu Haarausfall kommen. Über die richtige Ernährung oder auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln bzw. spezieller pflanzlicher Präparate können Sie Haarausfall effektiv vorbeugen.

Meiden Sie nach Möglichkeit folgende Nahrungsmittel:

Gesättigte Fette
Der Körper kann auf zu große Mengen an gesättigten Fetten mit zunehmendem Haarausfall reagieren.
Fast Food
Fast Food und Fertiggerichte enthalten viel weniger Nährstoffe, die für die Haargesundheit wichtig sind.
Zu viel Salz
Normales Speisesalz kann in zu großen Mengen Haarausfall auslösen. Eine gute Alternative ist Meersalz oder Jodsalz.
Zuckerhaltige Getränke
Softdrinks wie Cola oder Limo enthalten sehr viel Zucker. Ein übermäßiger Konsum ist ein weit verbreitetes Phänomen, das gravierende Folgen haben kann: Zu viel Zucker entzieht dem Körper wichtige Stoffe und es werden vermehrt Androgene ausgeschüttet. Dies kann zu Haarausfall führen. Daneben begünstigt die übermäßige Aufnahme von Zucker viele weitere Krankheiten.

Haarausfall vorbeugen
kei907 © Fotolia

Die richtige Haarpflege

Eine übermäßige Beanspruchung der Haare kann dazu führen, dass sie brechen oder gar ausfallen. Meiden Sie daher nach Möglichkeit Hitze durch Glätteisen und Lockenstab sowie chemische Behandlungen (Färben, Dauerwelle etc.) Auch durch die bewusste Auswahl der Pflegeprodukte können Sie einen Haarausfall vorbeugen. Shampoo, Spülung und Haarkur sollten mild sein und keine Silikone enthalten. Bewährt haben sich hierbei vor allem Shampoos, die wichtige Wirkstoffe wie Vitamin B5 enthalten und dem Haar nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern es auch vor Haarbruch schützen. Ein kräftiges Rubbeln der Haare strapaziert sie ebenfalls. Drücken Sie die Haare am besten in einem Handtuch sanft trocken und lassen Sie sie an der Luft trocknen. Ebenso ungünstig ist ein starker Zug der Haare, beispielsweise durch einen Haarknoten oder regelmäßiges Tragen von straffen Haargummis.

Vermeiden Sie Stress

Krankmachender Stress belastet den gesamten Körper, so auch die Haare. Bei ständiger Stressbelastung können sie aufgrund der im Kreislauf kursierenden Stresshormone vermehrt ausfallen. Denn die Anzahl der Hormone steigt durch die übermäßige körperliche oder psychische Belastung stark an. Dies kann sich wiederum negativ auf die Haare auswirken: Die Haarfollikel werden geschädigt und die Haarwurzeln können sich entzünden, wodurch das Gleichgewicht zwischen den Wachstums- und Ausfallphasen der Haare ungünstig beeinflusst wird und sie in Folge ausfallen. Vermeiden Sie daher Stress und sorgen Sie für ausreichend, damit der Haarausfall zurückgeht und die Haare wieder normal nachwachsen.

Priorin Produkte

Es gibt einige Maßnahmen, um Haarausfall wirksam vorzubeugen. Generell ist es sehr wichtig, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, ausreichend zu schlafen und Stress zu vermeiden. Eine gesunde Ernährung und Lebensweise sowie natürliche Pflegeprodukte helfen dabei, die Haargesundheit zu erhalten. Falls sich das Problem der ausfallenden Haare nicht beheben lässt, können bei einem Mangel an Vitaminen oder Nährstoffen entsprechende Nahrungsergänzungsmittel eine gute Hilfe sein. Zudem stehen Medikamente gegen Haarausfall zur Verfügung. Hierbei sind vor allem pflanzliche Präparate, die überwiegend natürliche Wirkstoffe wie z.B. Hirseextrakt enthalten, zu empfehlen.