Lichtes Haar – Was hilft?

Lichter und dünner werdendes Haar ist vor allem für Frauen ein deutliches Problem. Oftmals wird der verstärkte Haarausfall kaum wahrgenommen, ehe sich die ersten lichteren Stellen am Kopf zeigen. Doch abfinden müssen Frauen und auch Männer sich mit diesem Problem nicht. Es gibt durchaus Lösungen und Handlungsansätze, um dem lichter werdenden Haar Herr zu werden.

Haarausfall an sich ist vollkommen normal

Grundsätzlich ist Haarausfall erst einmal kein eigenes Problem. Tag für Tag verliert der Mensch eine nicht gerade geringe Anzahl an Haaren. Ein normaler und eigentlich auch nicht besorgniserregender Vorgang, welcher schmerzlos und vollkommen unauffällig abläuft. Schwierig wird es erst dann, wenn der Haarverlust sich dauerhaft verstärkt und somit die Haare nicht mehr schnell genug nachwachsen können, um diesen Verlust auszugleichen. Während bei Männern vielfach kahle Stellen drohen, zeichnet sich bei Frauen vor allem ein lichteres und deutlich dünneres Haar ab. Dies kann zwar durch passende Frisuren zum Teil ausgeglichen werden, sichtbar ist dieser Effekt allerdings auf Dauer immer. Es gilt somit dem Haarausfall vorzubeugen und diesen aktiv zu bekämpfen.

Der Gang zum Arzt: Ein wichtiger Schritt

Tritt ein Haarausfall in einem stärkeren Maße auf, sollten Sie zunächst einmal den eigenen Hautarzt konsultieren. Denn in manchen Fällen ist der Haarausfall auch eine Begleiterscheinung schwererer Krankheiten und sollte dementsprechend eingeordnet werden. Häufig steckt allerdings eine Unterversorgung der Haare und der Kopfhaut hinter dem Haarausfall, sodass hier die Medizin nicht mehr der richtige Ansprechpartner für den Patienten ist. Nun sollten Sie aktiv für den Erhalt Ihrer Haare kämpfen.

Wenn die Haare nicht richtig versorgt werden

Haarausfall bei Frauen kann aus vielen Ursachen entstehen. Wenn die medizinischen Ursachen abgeklärt sind, sollten Sie sich über die Versorgung Ihrer Haare Gedanken machen. Augenscheinlich werden die Haarwurzeln nicht mehr gut genug mit Nährstoffen versorgt, sodass diese an Festigkeit und Stabilität verlieren. Zum einen sollten Sie aktiv beginnen, die eigenen Haare zu schonen. Verzichten Sie auf ein zu heißes Föhnen der Haare und motten Sie für einige Zeit Lockenstab oder Glätteisen ein. Auch Haarspray oder Haarfarben gilt es erst einmal zu meiden, bis die Haare sich wieder gesund aufgebaut haben.

Die Haar-Follikel und die Kopfhaut stärken

Es gilt also die Kopfhaut und somit auch die Haar-Follikel, also die Wurzeln der Haare effektiv zu stärken. Dabei können Sie auf eine ganze Reihe unterschiedlicher Produkte zurückgreifen, welche gezielt für diesen Einsatz entwickelt wurden. Besonders erfolgversprechend sind Mittel, welche sowohl von Innen als auch von außen die Haare und die Kopfhaut stärken und für eine bessere Versorgung des gesamten Bereiches sorgen. Dabei handelt es sich nicht um medizinische Produkte, sondern um Nahrungsergänzungsmittel und unterstützende Hilfen für Ihren Körper.

Stärkungen von Innen – die Versorgung sicherstellen

Haarwachstumsstörungen und Haarausfall kann bei Frauen häufig hormonelle Ursachen haben. Ohne in den Hormonhaushalt einzugreifen bleibt nur eine gezielte Ergänzung der Versorgung mit den wichtigsten Nährstoffen. So sollten die Kopfhaut und auch die Haarwurzeln unter anderem durch Hirseextrakt, Cystin, Vitamine und weitere Mikronährstoffe umfassend und optimale versorgt werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Nährstoffe und Inhaltsstoffe in der richtigen Dosierung eingesetzt werden, damit diese die Haarwurzeln auch erreichen können. Aus diesem Grund ist eine Versorgung von Innen notwendig, da von außen die Haarwurzeln zwar gestärkt, aber nicht versorgt werden können.

Die Haarwurzeln von außen stärken – mehr Kraft für die Haare

Von außen gilt es hingegen die Haarwurzeln durch eine gesunde und stark durchblutete Kopfhaut zu fördern. Direkt auf die Kopfhaut aufgetragen können verschiedene Mittel die Haut sowohl pflegen als auch stärken und somit für eine erhebliche Verbesserung sorgen. Je gründlicher Sie hierbei arbeiten und je besser Sie die innere und die äußere Anwendung kombinieren, umso mehr Erfolg dürfen Sie erwarten.

Eine langfristige Behandlung führt zum Erfolg

Lichtes Haar entsteht nicht über Nacht. Dementsprechend dürfen Sie auch von der Behandlung dieser Probleme keine Sofort-Lösung erwarten. Denn die Haare und die Haarwurzeln müssen sich langsam wiederaufbauen und neue Kraft aus den zugeführten Inhaltsstoffen gewinnen, um die alte Spannkraft und die alte Fülle zurückzuerhalten. Je länger Sie Ihre Haare effektiv pflegen, umso stärker werden Sie vom späteren Ergebnis profitieren können.